Sgraffito von Lois Gruber im Treppenhaus des Turnflügels.
Allgemein Gesellschaft Historie Ringe

Was versteht man eigentlich unter „Nazi-Kunst“?

Können die Statuen im Berliner Olympiapark pauschal als „Nazi-Kunst“ bezeichnet werden, weil sie im „Dritten Reich“ entstanden und mehrere ihrer Schöpfer der NSDAP angehörten? Eine Frage mit der sich Volker Kluge im Zuge des “Skulpturenstreits” in Berlin auseinandersetzt.
[ALLGEMEIN | GESELLSCHAFT | HISTORIE | RINGE]

1
Die Großplastik „Diskuswerfer“ von Karl Albiker an der Südosthecke des Olympiastadions nahe dem Coubertinplatz.
Allgemein Gesellschaft Historie Ringe

Aufgewärmt, ja heuchlerisch – der Skulpturenstreit

„Weg mit diesen Skulpturen!“ Unter dieser Überschrift appellierte der ehemalige Berliner SPD-Politiker Peter Strieder in der ZEIT, keine Steuergelder mehr für das Berliner Olympiastadion einschließlich Olympiapark auszugeben. Seine Forderung: „Das gesamte Gelände und den Denkmalsschutz einer kritischen Revision unterziehen und das Gelände entnazifizieren, modernisieren und transformieren in einen lebendigen Sport- und Freizeitpark.“ Alle Skulpturen, Reliefs und Sgrafittos, die Strieder als „Nazi-Kunst“ bezeichnet, sollen beseitigt werden. Die Diskussion ist keineswegs neu. Sie wurde schon vor zwanzig, ja dreißig Jahren geführt. Von Volker Kluge.
[ALLGEMEIN | GESELLSCHAFT | HISTORIE | RINGE]

Allgemein Gesellschaft Menschen Sporthilfe Wirtschaft

“Die besten Zeiten der Sporthilfe liegen noch vor uns.”

Ein Interview von Gerd Graus mit Thomas Berlemann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe.

Seit 100 Tagen ist Thomas Berlemann Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Seine Tätigkeit musste er den erschwerten Bedingungen der Covid19-Krise antreten. Aber, “Probleme sind Chancen”, wie Berlemann feststellt. Der ehemalige Wasserballer, der selbst von der Sporthilfe gefördert wurde, hat sich an seinen Leitsatz gehalten. Wie, das erklärt er im Interview mit dem Olympischen Feuer.

[ALLGEMEIN | GESELLSCHAFT | MENSCHEN | WIRTSCHAFT]

Gesellschaft Ringe

Olympia 2021? Die Japaner denken positiv

Ein Interview von Frank Schneller

„Es handelt sich bei diesen Spielen also nicht nur um eine rein sportliche Angelegenheit, sondern um etwas, das den Japanern, mehr als alles andere in der Nachkriegszeit, einen positiven Schub gibt. Dass dies jetzt durch ein weiteres, diesmal globales Problem verschoben werden musste, sticht ins Herz.“ Japanologe Max Duchow glaubt nicht daran, dass die Japaner selbst für eine Absage der Spiele 2021 votieren würden: „Die Entscheidung darüber wird sicher außerhalb Japans getroffen.“

[RINGE |  GESELLSCHAFT ]

Allgemein Gesellschaft Wirtschaft

Im Zweifel zählt das Geld: Die Bundesliga spielt – und die Amateure sind isoliert

Eine Bestandsaufnahme von Harald Stenger

Taten statt „Fußball-Sprech“ werden in Zukunft gefragt sein, wenn es um die Neuausrichtung des Fussballs geht. Gerade DFL-Chef Christian Seifert hat bis zur Corona-Krise bei couragierten Hinweisen auf fragwürdige Phänomene im Profi(t)-Fußball massiv widersprochen mit Hinweis auf die ständigen Bundesliga-Rekordzahlen in fast allen Bereichen. Dabei sind die Fehlentwicklungen, die er angeblich erst in den Corona-Wochen entdeckt hat, im Gegensatz zu seinen Aussagen alles andere als neu.

[ALLGEMEIN | GESELLSCHAFT | WIRTSCHAFT]

Allgemein Gesellschaft Menschen

“Bisher hat noch kein Journalist eine Würstchenbude aufgemacht.“  

Ein Interview von Birgit Hasselbusch

Mit Erich Laaser, Präsident des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) – Auszeit: Der Sportjournalismus leidet währen der Corona-Krise immens. Durch Absagen und Verschiebungen von Events (Olympische Spiele, Fußball-EM, Bundesliga, Tennis-Grand Slams) fallen etliche Aufträge weg.

[ALLGEMEIN | GESELLSCHAFT | MENSCHEN]

Gesellschaft Sporträume

Über Wirkungen der Coronakrise auf  Verhalten und Emotionen

Was machen die unter dem Druck der Coronakrise erzwungenen Veränderungen von Verhalten und Emotionen mit uns? Zu vermuten ist, dass die Kontakteinschränkungen zu erheblichen Veränderungen der Struktur unseres Gefühls und Bewegungslebens führen. Und dass sie gerade bei Sportaktivitäten spürbar werden. Ein anthropologischer Essay von Gunter Gebauer.

[GESELLSCHAFT | SPORTRÄUME]

gesperrter Sportplatz
Allgemein Gesellschaft

Mit den Werten und Tugenden des Sports die Krise überwinden

Von Elvira Menzer-Haasis

Der organisierte Sport ist eine wichtige gemeinschaftsstiftende Kraft in Deutschland. Sportvereine sind keine Zweckbündnisse, sondern Wertegemeinschaften. Die Werte und Tugenden des Sports brauchen wir in dieser Krise mehr denn je. Dazu zählen Respekt und Fairness, dazu gehören Teamgeist und Disziplin.

[ALLGEMEIN | GESELLSCHAFT]

Allgemein Bewegung Gesellschaft Menschen

„Sport und Bewegung sind derzeit in aller Munde“

Lars Gabrys ist Professor für Gesundheitssport und Prävention an der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam (FHSMP). Im Interview mit Marco Dames spricht er über die wichtige Funktion von Sport und Bewegung in Zeiten der Corona-Krise und warnt vor den gesundheitlichen Folgen körperlicher Inaktivität.

[GESUNDHEIT | BEWEGUNG | ALLGEMEIN | MENSCHEN] 

Förderer Gesellschaft Menschen Wirtschaft

Mr. Sporthilfe Michael Ilgner – ein Fels in der Brandung

Ein Porträt über Michael Ilgner, den langjährigen Geschäftsführer der Deutschen Sporthilfe, von Jörg Hahn.

„Wir sind für die Sportler ein Fels in der Brandung. Die Sporthilfe steht unabhängig von Vermarktungserfolgen, von Popularität und Marktmechanismen zu den Sportlern, oft über lange Jahre. Philosophie muss auch für die Wirtschaft sein, ein verlässlicher Karrierebegleiter zu sein, gerade in der Verbindung von Studium, Berufsausbildung und Spitzensport.“

[MENSCHEN | GESELLSCHAFT| WIRTSCHAFT | FÖRDERER]