Bundes-DOG Zweigstellen / Landesverbände

Jung, sportlich, FAIR

Bundes-DOG: Für den in 2020 erneut ausgeschriebenen Wettbewerb hat die DOG zahlreiche Zusendungen erhalten. Ein Beweis, dass die Thematiken Fair…

Bundes-DOG Gesellschaft Ringe

Olympische Spiele ohne Zuschauer sind sinnentleerte Spiele

Die Diskussion um die Austragung der Olympischen Spiele 2021 in Tokio hält unvermindert an. Die Situation erinnert an das vergangene Jahr, als die Spiele hatten verschoben werden müssen. Absagen – und Tokio die Möglichkeit eröffnen, die Spiele 2032 auszutragen. Das meint DOG-Präsidiumsmitglied Hans-Joachim Lorenz. Ein Kommentar. [RINGE | GESELLSCHAFT]

Allgemein Bundes-DOG

70  Jahre Deutsche Olympische Gesellschaft

Die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) feiert ihr 70-jähriges Bestehen. Am 05. Januar 1951 wurde die DOG im Frankfurter Senckenberg-Museum gegründet. Und sie ist für die Zukunft gut gerüstet. “Die Olympische Wertevermittlung und die Fair Play-Initiative sind unsere Kernaufgaben für die kommenden Jahre. Wir wollen die Bewegung von Kindern und Jugendlichen fördern und deren Interesse für die integrativen Werte des Sports wie Toleranz, Respekt, Leistung und Fairness wecken“, sagt DOG-Präsident Peter von Löbbecke.

1
Allgemein Bundes-DOG

Steter Mahner für die Olympischen Kernwerte

“Im Wissen um die Bedeutung von Sport und Bewegung hat die DOG in diesen sieben Jahrzehnten eine Vielzahl von Projekten angestoßen, die ihre Wirkung in und für die Gesellschaft nicht verfehlt haben.” Ein Grußwort zum Jubiläum von Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag.

Bundes-DOG Zweigstellen / Landesverbände

Rechtsstreit gegen DOG beendet

Die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) kann nach der kürzlich vom Landgericht Frankfurt am Main abgewiesenen Klage eines ehemaligen Autors der Zeitschrift OLYMPISCHES FEUER (wir berichteten) nun endgültig einen Schlussstrich unter das Kapitel bezüglich der Forderungen ehemaliger Autoren und Herausgeber ziehen.

Bundes-DOG Zweigstellen / Landesverbände

DOG gewinnt Rechtsstreit gegen ehemaligen OF-Autoren

Aus der Bundesgeschäftsstelle

Die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) konnte im Rechtsstreit mit einem ehemaligen Autor der Zeitschrift OLYMPISCHES FEUER einen klaren Erfolg erringen. In dem Berufungsverfahren vor dem Landgericht Frankfurt am Main wurde dessen Klage abgewiesen.