Sporthilfe Sporthilfe 'gold'

“Meine Auszeichnung ist wichtig für die ganze paralympische Bewegung“

“Dass ich bei dieser starken Konkurrenz gewinne, die allesamt aus dem Fußgängerbereich kommt und deren Sportarten vielleicht noch mit etwas mehr Aufmerksamkeit gesegnet sind als meine, ist eine sehr große Wertschätzung für mich.” Rollstuhlbasketballerin Annabel Breuer zeigt sich im Interview nach ihrer Auszeichnung auch überzeugt, dass “es wichtig ist für die paralympische Bewegung generell und für meinen Sport, den Rollstuhlbasketball, im Speziellen – weil die Medienaufmerksamkeit dadurch steigt.” [MENSCHEN | RINGE | FÖRDERER | SPORTHILFE]

Förderer Menschen Sporthilfe Sporthilfe 'gold'

Rollstuhlbasketballerin Annabel Breuer ist “Sport-Stipendiat des Jahres 2020

Mit Unterstützung der Deutschen Sporthilfe hat das Olympische Feuer Interviews mit den Sportlerinnen und Sportlern, die für das Sport-Stipendiat des Jahres 2020 zur Wahl standen veröffentlicht. Die Auszeichnung geht an die Rollstuhlbasketballerin Annabel Breuer. Mehr als 45.000 Sportbegeisterte beteiligten sich an der online-Abstimmung. Die seit 2013 vergebene Auszeichnung zum „Sport-Stipendiat des Jahres“ würdigt die besonderen Leistungen studierender Spitzensportler. Frühere Preisträger der Wahl sind unter anderem Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler, die Judo-EM-Zweite Theresa Stoll oder Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo. [MENSCHEN | RINGE | FÖRDERER | SPORTHILFE]

Sporthilfe 'gold'

„Ich kann der Olympia-Verschiebung auch positive Aspekte abgewinnen“

Die Deutsche Bank, seit 2008 Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe, unterstützt im Rahmen der Sporthilfe-Förderung studierende Spitzenathleten mit dem Deutsche Bank Sport-Stipendium. Aktuell profitieren rund 300 Sporthilfe-geförderte Athleten von dem Programm. Mit Unterstützung der Deutschen Sporthilfe stellt das Olympische Feuer die Kandidaten und Kandidatinnen vor. Heute: Cécile Pieper

Sporthilfe 'gold'

„Den Traum von Olympia will ich mir unbedingt noch erfüllen“

Auch Leichtgewichts-Ruderer Jonathan Rommelmann peilt in Tokio seine ersten und aller Voraussicht nach einzigen Olympischen Spiele an. Am 26. August gehört auch er zu dem Team, aus dem in Frankfurt am Main der Sport-Stipendiat des Jahres 2020 ermittelt wird. Corona-bedingt erstmals im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung, die am Mittwoch, 26. August ab 18:30 Uhr per Livestream aus dem Deutsche Bank-Tower verfolgt werden kann. Zur Anmeldung:

[MENSCHEN | RINGE | FÖRDERER | SPORTHILFE]

Sporthilfe 'gold'

„Corona hat meinen Studienplan über den Haufen geworfen“

Die Deutsche Bank, seit 2008 Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe, unterstützt im Rahmen der Sporthilfe-Förderung studierende Spitzenathleten mit dem Deutsche Bank Sport-Stipendium. Aktuell profitieren rund 300 Sporthilfe-geförderte Athleten von dem Programm. Mit Unterstützung der Deutschen Sporthilfe stellt das Olympische Feuer die Kandidaten und Kandidatinnen vor. Im Interview: Annabel Breuer.
[MENSCHEN | RINGE | FÖRDERER | SPORTHILFE]

Sporthilfe 'gold'

„Das Studium ist für mich keine Mehrbelastung, sondern ein notwendiger Ausgleich“

Die Deutsche Bank, seit 2008 Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe, unterstützt im Rahmen der Sporthilfe-Förderung studierende Spitzenathleten mit dem Deutsche Bank Sport-Stipendium. Aktuell profitieren rund 300 Sporthilfe-geförderte Athleten von dem Programm, das mit einem Zeitbonus über die Regelstudienzeit hinaus gewährt wird. Am 26. August wird in Frankfurt am Main der Sport-Stipendiat des Jahres 2020 ausgezeichnet. Zur Wahl standen: Leonie Beck (Schwimmen/Medienkommunikation), Annabel Breuer (Rollstuhlbasketball/Psychologie), Cécile Pieper (Hockey/Psychologie), Jonathan Rommelmann (Rudern/Humanmedizin), Julius Thole (Beachvolleyball/Rechtwissenschaften). Mit Unterstützung der Deutschen Sporthilfe stellt das Olympische Feuer die Kandidaten und Kandidatinnen vor. Heute: Julius Thole.
[MENSCHEN | RINGE | FÖRDERER | SPORTHILFE]

Sporthilfe 'gold'

„Das Ziel bleibt das gleiche, es findet nur wann anders statt“

Die Deutsche Bank, seit 2008 Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe, unterstützt im Rahmen der Sporthilfe-Förderung studierende Spitzenathleten mit dem Deutsche Bank Sport-Stipendium. Aktuell profitieren rund 300 Sporthilfe-geförderte Athleten von dem Programm, das mit einem Zeitbonus über die Regelstudienzeit hinaus gewährt wird. Am 26. August wird in Frankfurt am Main der Sport-Stipendiat des Jahres 2020 ausgezeichnet. Zur Wahl standen: Leonie Beck (Schwimmen/Medienkommunikation), Annabel Breuer (Rollstuhlbasketball/Psychologie), Cécile Pieper (Hockey/Psychologie), Jonathan Rommelmann (Rudern/Humanmedizin), Julius Thole (Beachvolleyball/Rechtwissenschaften). Mit Unterstützung der Deutschen Sporthilfe stellt das Olympische Feuer die Kandidaten und Kandidatinnen vor. Zu Beginn: Leonie Beck.
[MENSCHEN | RINGE | FÖRDERER | SPORTHILFE]

Sporthilfe 'gold'

Zweifaches Glück

Die Teilnahme an Olympischen Spielen oder Paralympischen Spielen erfordert eine jahrelange, sehr intensive Vorbereitung. Eine Zeit, die für die Sportlerinnen und Sportler auch extrem viele Entbehrungen mit sich bringt. Wie groß die Enttäuschung sein muss, wenn das Ereignis, auf das so lange hingearbeitet und trainiert wurde, dann abgesagt werden muss, ist nur schwer nachvollziehbar. Die Deutsche Sporthilfe hat mit fünf Athleten über ihrer Erfahrung mit der Olympia-Verschiebung gesprochen. Die Texte sind im aktuellen Magazin ‘gold’ der Deutschen Sporthilfe erschienen. Teil 5: Claudia Salman-Rath (34), Weltmeisterschafts-Vierte 2013 im Siebenkampf.

[SPORTHILFE’gold’ | RINGE | GESELLSCHAFT | MENSCHEN]

Michael Feistle
Sporthilfe 'gold'

(K)eine Verschiebung

Die Teilnahme an Olympischen Spielen oder Paralympischen Spielen erfordert eine jahrelange, sehr intensive Vorbereitung. Eine Zeit, die für die Sportlerinnen und Sportler auch extrem viele Entbehrungen mit sich bringt. Wie groß die Enttäuschung sein muss, wenn das Ereignis, auf das so lange hingearbeitet und trainiert wurde, dann abgesagt werden muss, ist nur schwer nachvollziehbar. Die Deutsche Sporthilfe hat mit fünf Athleten über ihrer Erfahrung mit der Olympia-Verschiebung gesprochen. Die Texte sind im aktuellen Magazin ‘gold’ der Deutschen Sporthilfe erschienen. Teil 4: Michael Feistle (27), Europameister 2019 im Goalball.

[SPORTHILFE ‘gold’ | MENSCHEN | RINGE | GESELLSCHAFT]

Gesellschaft Headline 2 Menschen Sporthilfe 'gold'

„Wer sich als Athlet öffentlich äußert, muss sich seiner Vorbildfunktion bewusst sein“

Die weltbeste Weitspringerin Malaika Mihambo findet es gut, wenn Athleten für menschliches Miteinander einstehen – sieht aber keine Pflicht, sich jenseits des Sportlichen öffentlich zu äußern. Wer dies allerdings tue, müsse sich seiner Vorbildfunktion bewusst sein und verantwortungsvoll mit seiner Rolle in der Gesellschaft umgehen, sagt die 26-Jährige im Interview für das Magazin go!d der Deutschen Sporthilfe.