Posted on / by wirkhaus1 / in Sporthilfe, Sporthilfe 'gold'

“Meine Auszeichnung ist wichtig für die ganze paralympische Bewegung“

Die Rollstuhlbasketballnationalspielerin und Psychologie-Studentin Annabel Breuer ist als „Sport-Stipendiat des Jahres“ 2020 gewählt worden. Deutsche Bank und Deutsche Sporthilfe vergeben die Auszeichnung für Spitzenleistungen in Sport und Studium. [MENSCHEN | RINGE | FÖRDERER | SPORTHILFE]

Frau Breuer, Corona-bedingt haben sie in den vergangenen Monaten nur selten einen Basketball in den Händen gehabt, dafür nun eine Trophäe. Wie fühlt sich das an?

Annabel Breuer: Es fühlt sich sehr gut an und ich kann es noch gar nicht richtig glauben. Dass ich bei dieser starken Konkurrenz gewinne, die allesamt aus dem Fußgängerbereich kommt und deren Sportarten vielleicht noch mit etwas mehr Aufmerksamkeit gesegnet sind als meine, ist eine sehr große Wertschätzung für mich.

Sie sind als erste paralympische Sportlerin als “Sport-Stipendiat des Jahres” ausgezeichnet worden. Etwas Besonderes für Sie?

Annabel Breuer: Die erste Siegerin aus dem paralympischen Bereich zu sein, ist natürlich eine umso größere Ehre. Ich glaube auch, dass es wichtig ist für die paralympische Bewegung generell und für meinen Sport, den Rollstuhlbasketball, im Speziellen – weil die Medienaufmerksamkeit dadurch steigt. Dazu beitragen zu können und sozusagen als Debütantin in die Geschichte einzugehen, macht mich sehr froh.

Annabel Breuer: Als „Sport-Stipendiat des Jahres“ sind sie nicht nur primär für ihre sportlichen Leistungen ausgezeichnet worden, sondern auch für die jenseits des Sports. Was bedeutet ihnen das?

Annabel Breuer: Meist spult man sein enormes Pensum so runter und realisiert dabei die große Anstrengung überhaupt nicht. So eine Auszeichnung hebt einfach die Bedeutung des Geleisteten von uns allen studierenden Spitzensportlern hervor. Dass ich auf beiden Ebenen bislang so gut unterwegs bin, macht mich schon auch stolz.

Sie studieren in Gießen nach dem Bachelor nun im Master Psychologie. Bestätigt sie diese Auszeichnung auch in der Wahl ihrer Dualen Karriere?

Annabel Breuer: Sie bestärkt mich in der Entscheidung, den Weg so eingeschlagen zu haben. Bei der Verleihung hieß es so schon, wir Athleten seien Aushängeschilder für ganz Deutschland und für die großen Ziele, die man erreichen kann. So etwas zu hören, ist natürlich eine tolle Anerkennung.

Kurz-Biographie:
Annabel Breuer (*23. Oktober 1992 in Tübingen)
Sportart: Rollstuhlbasketball
Wohnort: Gießen
Verein: RSV Lahn-Dill
Größte Erfolge: Paralympics-Gold 2012, Paralympics-Silber 2016, WM-Silber, (2010, 2014), EM-Gold, -Silber und -Bronze (2009, Fechten)
Studium: Psychologie (Master)
Universität: Justus-Liebig-Universität Gießen

Foto: Deutsche Sporthilfe

Schreibe einen Kommentar